Über uns, UNILIN

Eine starke Ausrichtung auf Qualität und ein unstillbares Verlangen nach Innovation: Diesen Eigenschaften hat Quick-Step seine Rolle als Hauptakteur in der Bodenbranche zu verdanken. Entdecken Sie, wofür die Marke steht und wie sie sich von einer erschwinglichen Alternative für Holz in eine eigene Kategorie entwickelt hat.
Unilin - für cleveres Wohnen

Unsere Mission

Quick-Steps vielseitiges Angebot an Designvinyl, Laminat- und Holzbodenlösungen offenbart eine Leidenschaft für alles Schöne und für kontinuierliche Innovation unserer Produkte, aber auch unserer Prozesse.


Unsere Geschichte

1960: UNILIN ERBLICKT DAS LICHT DER WELT

Mehrere Familien aus der Flachsbranche im südlichen Teil von Westflandern schließen sich zusammen, um in Ooigem, Belgien, Spanplatten aus Flachs herzustellen. Das neue Unternehmen nennt sich „UNILIN“. In den 1970er-Jahren setzt ein starkes Wachstum des Unternehmens ein. Da die Verfügbarkeit von Flachs immer schwerer zu sichern war, wurde es von Holz als Rohmaterial verdrängt.

1990: QUICK-STEP ERSCHEINT AUF DEM MARKT.

Mit Quick-Step führt UNILIN als erstes Unternehmen Laminatböden im belgischen Markt ein und ist damit der erste Laminathersteller mit seiner eigenen Marke.

1997: DIE ERFINDUNG VON „UNICLIC“

Man stelle sich vor, ein Laminatboden ließe sich einfach durch Zusammenfügen von Dielen verlegen, ohne Leim? Dieser Gedanke war die Initialzündung bei der Entwicklung des Uniclic-Systems von Quick-Step: ein bahnbrechendes, weltweit patentiertes Klicksystem, das schnelle und mühelose Montage in jeder Situation ermöglicht.

2001: QUICK-STEP ENTDECKT DIE V-FUGE

Quick-Step bereichert die Laminatböden um eine neue Perspektive - buchstäblich: Das treffend so benannte Perspective-Sortiment ist der erste Laminatboden mit einer V-Fuge zwischen den Dielen.

2001: EINFÜHRUNG NATÜRLICH HARMONISIERENDER STRUKTUREN

Endlich stimmen Anblick und Kontakterfahrung überein. Als erstem in der Branche gelingt es Quick-Step, die Oberflächenstruktur seiner Laminatdielen mit ihren natürlichen Mustern in Einklang zu bringen.

2005: ERLEBEN SIE DEN ERSTEN DAUERHAFT ANTISTATISCHEN LAMINATBODEN

Quick-Step beginnt damit, alle Laminatböden mit einer dauerhaften antistatischen Schicht zu beziehen, um unangenehme elektrostatische Entladungen zu verhindern.

2006: EINFÜHRUNG PASSENDER SOCKELLEISTEN

Quick-Step führt stoß- und kratzfest Sockelleisten ein, die perfekt zur Farbe und Oberflächenstruktur des entsprechenden Bodens passen.

2006: INCIZO: DAS ERSTE MEHRZWECK-ABSCHLUSSPROFIL

Mit Incizo stellt Quick-Step das erste Mehrzweck-Profil vor, das als Abschlussprofil für Böden und Treppen eingesetzt werden kann.

2007: QUICK-STEP FÜHRT LAMINAT IM BAD EIN

„Lagune“ — eine Quick-Step-Kollektion von Laminatböden, die sich perfekt für feuchte Bereiche wie Badezimmer eignet, kommt auf den Markt.

2009: HOLZ SCHLIESST SICH DER QUICK-STEP-FAMILIE AN

Quick-Step erweitert sein Angebot mit der Einführung von Holzböden. Die Oberfläche besteht aus einer massiven Holzoberschicht.

2009: DAS KLICKSYSTEM „UNICLIC MULTIFIT“ WIRD EINGEFÜHRT

Das Uniclic Multifit-System baut auf dem 1997 eingeführten original „Uniclic“-System auf und lanciert eine dritte Anpassmethode: „Slide-and-Click“.

2013: QUICK-STEP LANCIERT VINYLBODENLÖSUNGEN

Quick-Step führt „Livyn“-Vinyl ein, einen komfortablen Qualitätsboden mit dem natürlichen Erscheinungsbild von Holz und den praktischen Vorteilen eines synthetischen Bodens.

2014: NEUER PRODUKTIONSSTANDORT IN DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK

UNILIN öffnet ein neues Werk in Vyskov, Tschechische Republik, um zusätzliche Kapazitäten für einen schnell wachsenden Markt zu schaffen und bessere, schnellere und umweltfreundlichere Produktion zu ermöglichen.

2014: „IMPRESSIVE“, DER NEUE WASSERDICHTE LAMINATBODEN

„Impressive“ und „Impressive Ultra“ sorgen für eine neue Dimension der Wasserbeständigkeit bei Laminatböden, ohne dass zusätzliche Schichten erforderlich wären. Eine weitere Branchenneuheit für Quick-Step

2015: VINYL AUS BELGIEN

UNILIN beginnt mit der Herstellung von Vinylböden in Belgien in einer brandneuen High Tech-Produktionseinheit in seinem belgischen Werk in Wielsbeke.