Go to content Go to search
Underfloor heating Quick-Step

Quick-Step und
Fußbodenheizung

Fußbodenheizung für Laminat- und Vinylböden

Beheizte Böden werden sowohl bei neuen Gebäuden als auch bei Renovierungsprojekten immer beliebter. Oft wird dabei angenommen, dass dadurch die Auswahl des Bodenbelags auf Fliesen beschränkt ist. Wussten Sie, dass auch alle Quick-Step Laminat- und Vinylböden mit einer Fußbodenheizung kompatibel sind?

Verschiedene Arten von Fußbodenheizung und Fußbodenkühlung

Quick-Step-Böden können in Kombination mit einer Fußbodenheizung mit Niedertemperatur-Technik eingesetzt werden. Eine Fußbodenheizung mit Niedertemperatur-Technik ist ein Fußbodenheizungssystem, bei dem die Bodentemperatur (= Oberflächentemperatur Ihres verlegten Quick-Step-Bodens) üblicherweise maximal 27 °C beträgt.

Ein Quick-Step-Boden kann verlegt werden auf:

  • Warmwassersystemen:
    • Nasssysteme (in den Untergrund eingebettet)
    • Trockensysteme
  • Elektrischen Systemen:
    • Nasssysteme (in den Untergrund eingebettet)
    • Trockensysteme

Befolgen Sie unbedingt die Anleitungen zur Fußbodenheizung, um zu überprüfen, ob Ihr Boden mit Ihrem Fußbodenheizungssystem kompatibel ist. Wenden Sie sich im Zweifelsfall bitte an die technische Abteilung von Quick-Step.

Unsere Quick-Step-Laminat- und Vinyl-Böden sind auch mit einer Fußbodenkühlung kompatibel. Stellen Sie sicher, dass Sie die korrekte Unterlage verwenden, damit Sie einen Wärmedurchlasswiderstand von insgesamt < 0,09 m² K/W haben.

 

Die besondere Bedeutung von Wärmedurchlasswiderstand und Isolierung

Um von den Vorteilen einer Fußbodenheizung profitieren zu können, brauchen Sie einen Boden mit niedrigem Wärmedurchlasswiderstand, so dass die Wärme durchdringen kann. Je höher der Wärmedurchlasswiderstand, desto länger dauert es, bis sich Ihr Boden erwärmt und desto weniger effizient ist Ihre Fußbodenheizung.

Zudem ist es wichtig, dass Sie eine Isolierschicht unter Ihrer Fußbodenheizung verlegen. Dadurch wird die Wärme von der Isolierschicht weg reflektiert und durch den Boden geleitet.

Die Quick-Step-Vinylböden haben den niedrigsten Wärmedurchlasswiderstand von allen Quick-Step-Böden und sind ausgezeichnete Wärmeleiter, so dass diese Böden perfekt für eine Fußbodenheizung geeignet sind. Aber auch unser Laminat-Sortiment bietet passende und kosteneffiziente Optionen.

Montage einer Fußbodenheizung und Fußbodenkühlung

 

Wenn Sie einen Boden in Kombination mit einer Fußbodenheizung oder -kühlung verlegen, ist es wichtig, dass Sie die speziellen Anleitungen für jede Bodenart befolgen.

  • Underfloor heating laminate flooring

    Laminatböden und Fußbodenheizung

    Alle Quick-Step-Laminatböden können in Kombination mit einer Fußbodenheizung mit Niedertemperatur-Technik und einer Fußbodenkühlung eingesetzt werden. Ihr Laminatboden muss dabei unbedingt „schwimmend“ verlegt werden. Zudem sollen Sie sicherstellen, dass Sie die richtige Unterlage auswählen.
    Alle Quick-Step-Laminatböden können in Kombination mit einer Fußbodenheizung mit Niedertemperatur-Technik und einer Fußbodenkühlung eingesetzt werden. Ihr Laminatboden muss dabei unbedingt „schwimmend“ verlegt werden. Zudem sollen Sie sicherstellen, dass Sie die richtige Unterlage auswählen.
  • Underfloor heating vinyl flooring

    Vinylböden und Fußbodenheizung

    Vinyl ist ein exzellenter thermischer Leiter und eignet sich daher hervorragend für die Verlegung über einer Fußbodenheizung mit Niedertemperatur-Technik und über einer Fußbodenkühlung. Unsere Kollektionen für Luxus-Vinyl halten für jeden etwas bereit.
    Vinyl ist ein exzellenter thermischer Leiter und eignet sich daher hervorragend für die Verlegung über einer Fußbodenheizung mit Niedertemperatur-Technik und über einer Fußbodenkühlung. Unsere Kollektionen für Luxus-Vinyl halten für jeden etwas bereit.